******************Andere Frauen sammeln Schuhe und Taschen,....Ich sammel Stoffe und Ideen. :-) **************

Montag, 21. Dezember 2009

Ich freue mich so sehr....


.... endlich habe ich eine Ärztin gefunden die mir trotz gutem Hb-Wert glaubt das es mir gar nicht gut geht . Sie kontrollierte meinen Eisenspeicher und der ist leer. Da es so eine große Normspanne gibt die aber längst nicht für alle normal ist glaubten mir die Ärzte vorher nicht. So habe ich schon jahrelang Probleme mit Müdigkeit ,Schwindel, Kopfschmerzen, Tinitus, Konzentrations und Leistungsvermögen, Schlafstörungen trotz großer Müdigkeit, Depressionen ( zumGlück nur leicht bis mittel ) ,Muskl-/Gliederschmerzen, häufige Infekte und ich friere ganz arg ( selbst bei 23 °C und einem Unterhemd dünner Pullover und Strickjacke ).
Dazu kommt auh noch eine Laktoseintoleranz. Aber die bekomme ichsicher auch in den Griff .
Wenn die Tabletten nicht in ausreichender Form wirken bekomme ich ab Ende Januar Injektionen wöchentlich. Das zahlt dann auch die Krankenkasse da meine Ärztin auch der Meinung ist das ich unter einer Eisenanemie leide auch wenn der Hb- Wert noch nicht ganz unter die Norm gekommen ist. Und wenn die Symptome dann immer noch nicht weg sind untersucht sie weiter und schiebt nicht alles bloß auf die Psyche.
Die meisten Ärzte tun das leider und so müssen einige die Therapie selbst zahlen und wenn sie die Mittel nicht haben -Pech gehabt. Echt schlimm. Ein Arzt bei dem ich vor einem jahr schonml wegen obengenannter Symptome war meinte zum Schwindel nur :" Sie sind ja groß und schlank ." Ich bin dann nicht mehr hin und hoffte das es besser wird da die Kleine auch besser schlief ,nur trat das nicht ein. Aber endlich habe ich Hilfe gefunden.
Vielleicht hilft mein Bericht auch noch anderen weiter.

Kommentare:

  1. Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest.
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elli,
    es ist immer hoffnungsvoll, wenn Du eine Ärztin oder Arzt findest, der Dir glaubt. Das ist immer schon die halbe Miete, dann solltest Du noch krätig mitarbeiten, so gut es geht, damit es langsam bergauf geht. Habe einfach Geduld und gib
    nicht auf. Und lache öfter und laut.
    Im neuen schaue ich mal nach den Ohrringen im shop, herzlichst margit

    AntwortenLöschen