******************Andere Frauen sammeln Schuhe und Taschen,....Ich sammel Stoffe und Ideen. :-) **************

Dienstag, 25. März 2014

Vollkornbrot

Neulich zeigte ich ja schon den Sauerteig, nur wurde dieser leider doch nichts. Sauer war er, aber zum Leben konnte ich ihn nicht mehr erwecken. :-(
Also habe ich dann einen komplett neuen Sauerteig mit Weizenvollkornmehl angesetzt, dieser braucht aber erstmal ein paar Tage bis er zum ersten Mal backfertig ist. (Die nächsten Male geht es schneller. Denn man benutzt zum vermehren immer einen Rest vom letzten gezogenen.)
Heute habe ich von diesem Sauerteig das erste Mal gebacken. Da ein ganz junger Sauerteig noch nicht so triebstark ist kam noch ein klein wenig Trockenhefe zur Verstärkung dazu.
Ansonsten ist in meinem Volkornbrot nur noch, Roggenvollkornmehl, Dinkelvollkornmehl, Wasser, Brotgewürz (Anis, Koriander, Fenchel und Kümmel). Eine seeeehr überschauliche Zutatenliste, was bei vielen käuflichen Broten leider nicht mehr so ist. (Und weil ich halt immer wieder Magen Darm probleme habe ist es vielleicht doch besser diese Zusatzstoffe zu vermeiden.)
Es hat mal wieder richtig Spaß gemacht. Es ist leider auch schon ein paar Jare her, seid wir das letzte selbst gebackene Sauerteigbrot gegessen haben.
Seit September habe ich aber nun auch einen neuen tollen Backofen, der ein Gärstufenprogramm hat und ein Brotbackstufe. Dampfen geht auch automatisch.  Mit der Gärstufe kann man auch selbst Joghurt herstellen, das ich auch unbedingt einmal probieren will.
Nun das Brot ist fertig und ich kann euch ein Bild zeigen:
Das Brot is sehr einfach und relativ wenig arbeitsintensiv, man brauchst lediglich Zeit.
Normalerweise hat man vom angesetzten Sauerteig auch nur noch einen kleinen Rest, aber nicht meiner...
So kann ich morgen gleich nochmal backen. Wie es aber aussieht, ist das sowieso nötig. :-) Es schmeckt soooo lecker!
Nun wünsch ich euch noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße
Elisabeth

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen