******************Andere Frauen sammeln Schuhe und Taschen,....Ich sammel Stoffe und Ideen. :-) **************

Freitag, 2. Februar 2018

Abwehrstrategie

Guten Morgen euch allen, 
habt ihr noch Widerstandskraft gegen die zur Zeit überall kursierenden Erkältungen oder gar Grippeviren? Was macht ihr wenn ihr wenn ihr schon angeschlagen seid aber es euch wie ich euch nicht leisten könnt krank zu werden?  Vor allem die Mütter unter euch dürften es kennen: Man darf nicht krank werden wenn man noch Kinder zu versorgen hat.
Die Männer dürfen wenn sie krank sind ins Bett liegen- Mütter nicht. Wobei ich die Männer auch in Schutz nehmen mag, sie kümmern sich dafür um andere Sachen meiner z.B. um kaputte Kaffeemaschinen- die er wieder flott macht oder anderes. Und sollte ich wirklich mal flach liegen kümmert er sich auch um die Kinder soweit es ihm möglich ist. Er darf nur leider nicht einfach so daheim bleiben wenn ich krank bin, er muss dann dennoch arbeiten gehen. (Außer ich liege im Krankenhaus oder so, dann kann er daheim bleiben und sich um die Kinder kümmern, aber soweit wollen wir es ja nicht kommen lassen.)
Ähm wo war ich stehen geblieben? Ach ja was mache ich wenn die Kinder um mich rum husten oder schniefen und ich auch schon ein kleines Kratzen im Hals spüre?
Ich gebe einen Tropfen ätherisches Ravintsara Öl (Cinnamomum camphora) auf ein Taschentuch und rieche immer wieder dran oder hänge mir das Taschentuch an den Ausschnitt (-nein nicht lachen ich weiß das sieht blöd aus, aber bevor ich dem Postboten aufmache nehme ich das ja auch ab ;-) )
Stündlich wird das Taschentuch ausgetauscht gegen eines mit einem frischen Tropfen Öl drauf. 
Mir hilft das sehr sehr gut, und meist kann ich so eine richtige Erkältung oder gar Grippe aufhalten und werde nicht richtig krank
Bei den Kindern gestaltet sich das schwieriger im Unterricht. Kann man dann eben so daheim machen.
Meist denke ich aber auch erst dran wenn sie krank sind, dann dauert es länger bis sie fit sind. 
Die Kinder durften jetzt als sie krank waren richtig inhalieren- (Wobei ich vor allem die Kleine (10 J. eigentlich nicht mehr so klein) immer noch abends inhalieren lasse zum Immunsystem stärken. Sie war jetzt viel krank, weil sie auf einer neuen Schule ist und von dort erst 16:30 Uhr heim kommt. Eine Alternative gab es nicht. Die andere Schule hat gar nicht so viel weniger Unterricht und da wäre wieder das Mobbingproblem gewesen -Gymnasium hätte sie gehen können, hätte aber daheim viel hinsetzen und Hausaufgaben ectr machen müssen. So macht sie alles in der Schule mit ihren Mitschülern zusammen und hat da noch nicht so sehr den Druck vom Gymnasium. Erstens kann sie und muss nicht auf Gymnasiumsniveau arbeiten -Sie kann dort wo sie es schafft. Sollte sie Abitur machen wollen muss sie dann erst ab der 8. Klasse immer erweitertes Niveau arbeiten. Das mit  den vielen Hausaufgaben hatten wir schon von der 1.-4. Klasse. Das war meist viel zu viel obwohl sie immer eine gute Schülerin war, aber Din A4 Seitenlang Hausaufgaben daheim machen zu müssen- da war sie einfach nach der Schule k.o. und hatte daheim null Motivation mehr.  Nun ja so sparen wir uns das Davon abgesehen bin ich begeistert wie sehr in der Schule von Beginn an das Klassengefüge , das Selbstvertrauen jedes einzelnen Schülers gestärkt wird und bei Problem auf die Schüler eingegangen wird. Da arbeitet man schon bevor es überhaupt ein Mobbingproblem gibt dran das es gar nicht auftritt und stärkt die Schüler darin den anderen zu tolerieren und respektiern. Man muss ja nicht alle gleich gern haben aber eben dennoch freundlich behandeln.   Nun ist es für unsere Jüngste aber dennoch erstmal alles neu und sie muss sich an den neuen Tagesablauf gewöhnen. 
..Ich bin schon wieder abgeschweift. ..
Die Kinder haben bei mir mit einem Tropfen  ätherischer Ölmischung in 1/2 Liter heißem Wasser inhaliert. Die ätherische Ölmischung bestand aus je 10 Tropfen Lavendel fein (lavendula angustifolia) und Manuka (Leptospermum scoparium) und 15 Tropfen Ravintsara (Cinnamomum camphora).
Wichtig dabei ist zu beachten nur sehr hochwertige ätherische Öle guter Firmen zu benutzen und bitte keine DAB Qualität (diese Öle sind beschnitten damit sie immer die 100% gleiche Zusammensetzung haben, was aber nicht mehr gut ist.)  ätherische Öle guter Qualität sind z.B Prima Vera, Farfalla, Wadi. Es gibt noch ein paar mehr aber das sind die bekanntesten. Achtet auch immer auf den Botanischen Namen der auf den Fläschchen steht das ihr auch das richtige habt, das ihr wollt. 
Wichtig ist auch noch der Hinweis, das Ravintsaraöl nicht für Kleinkinder geeignet ist. 

Nun wünsch ich euch noch einen schönen Tag und haltet durch gegen die Erkältungswelle :-) .
Eure Elisabeth von By Herzellie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen