******************Andere Frauen sammeln Schuhe und Taschen,....Ich sammel Stoffe und Ideen. :-) **************

Sonntag, 6. Mai 2012

Eine kurze Geschichte zum nachdenken




Eine Nachbarin hatte über Frau Müller schlecht geredet und die Gerüchte waren bis zu Frau Müller gekommen.
Frau Müller stellte ihre Nachbarin zur Rede. „Ich werde es bestimmt nicht wieder tun“, versprach die Nachbarin. „Ich nehme alles zurück, was ich über dich erzählt habe!“ Frau Müller sah sie ernst an. „Ich werde dir verzeihen“, erwiderte sie. „Doch jede böse Tat verlangt ihre Sühne.“ „Ich bin gerne zu allem bereit“, sagte ihre Nachbarin reumütig.
Frau Müller ging auf die Wiese und pflückte einen Strauß mit Pusteblumen und kam mit diesem  zurück. „Trag diesen bis vor  dein Haus”, sagte sie. „Dann komm zurück, und auf dem Weg puste alle Samen der Blumen in den Wind  nach links und nach rechts. Das ist der 1. Teil der Sühne!“
Die Nachbarin machte es so wie gewünscht. Als sie wieder vor Frau Müller stand und ihr die leeren Blumenstengel überreichte, fragte sie: „Und der zweite Teil meiner Buße?”
„Gehe jetzt wieder den Weg zu deinem Haus zurück und sammle alle Samenfallschirmchen der Pusteblumen ein!” Die Nachbarin stammelte verwirrt: „Ich kann doch unmöglich all die Samen wieder einsammeln! Ich streute sie wahllos aus, pustete sie hierhin und dorthin. Inzwischen hat der Wind sie in alle Himmelsrichtungen getragen. Wie könnte ich sie alle wieder einfangen?”
Frau Müller nickte ernst: „Genau so ist es mit der üblen Nachrede und den Verleumdungen. Einmal ausgestreut,  laufen sie durch alle Winde, wir wissen nicht wohin. Wie kann man sie also einfach wieder zurücknehmen?“
Autor unbekannt
Ein Geschichte, die alle zum nachdenken anregen soll , die Gerüchte, Halbwahrheiten oder gar ganz Erfundenes in die Welt streuen, und die, die diese Gerüchte, Halbwahrheiten oder Erfundenes einfach glauben, ohne selbst bei demjenigen nachzufragen um den es geht und dann diese Gerüchte auch wieder weitertragen.

Kommentare:

  1. Eine wunderbare Geschichte.
    ja die Menschen sind leider sehr schnell mit dem Mundwerk.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Tschüss
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. WOW!!

    Eine gaaaanz tolle Geschichte.
    Vielen Dank dafür.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen